Abitur in Teilzeit

Die meisten Menschen, die das Abitur nachholen möchten, haben ihre Schulzeit seit langem hinter sich gelassen und stehen mitten im Berufsleben. Viele von ihnen haben außerdem eine eigene Familie gegründet, die es trotz der Abiturpläne zu ernähren gilt.

Für all diese Menschen wurde das Abitur nachholen im Teilzeit- und nebenberuflichen Unterrichtsmodell konzipiert, um die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Bildungsziel zu gewährleisten. Dieses Konzept ist die häufigste Variante des nachgeholten Abiturs.

Abitur nachholen im Teilzeit- sowie im nebenberuflichen Unterrichtsmodell

Wird das Abitur in Teilzeit nachgeholt, so entscheidet man sich für ein Unterrichtskonzept, welches ungefähr 15 bis 20 Unterrichtsstunden pro Woche zuzüglich der eigenständigen Lernphasen in Anspruch nimmt. Der dahinter stehende Grundgedanke zielt darauf ab, eine berufliche Teilzeitbeschäftigung trotz abiturvorbereitenden Unterrichts zu ermöglichen und so den Lebensunterhalt zu sichern.

Dabei verteilen sich die Unterrichtszeiten auf die einzelnen Wochentage, wobei in der Regel täglich Unterricht stattfindet. Ob dieser am Vormittag, am Nachmittag oder am Abend zu besuchen ist, liegt im Ermessen der jeweiligen Einrichtung.

Diese Teilzeitvariante des Abitur Nachholens wird fast überall im zweiten Bildungsweg angeboten. Nach einer Dauer von zwei bis vier Schuljahren kann die Abiturprüfung abgelegt werden.

Nebenberufliches Abitur

Alternativ zum Abiturmodell in Teilzeit kann auch die nebenberufliche Variante attraktiv sein und zwar genau für solche Personen, die zeitlich stark beansprucht sind und trotzdem nicht auf das Abitur nachholen verzichten möchten. Vor allem bei der Vollzeitausübung eines Berufs ist dieses Konzept eine überlegenswerte Alternative.

Beim nebenberuflichen Abitur sind in der Regel 12 Unterrichtsstunden pro Woche Anwesenheit erforderlich, die sich auf zwei Wochentage oder auch Wochenenden verteilen. Ein Großteil der Lerninhalte wird demzufolge im Selbststudium erworben.

In Abhängigkeit vom zuvor nachgewiesenen Schulabschluss kann der Erwerb des Abiturs im nebenberuflichen Unterrichtsmodell bis zu vier Jahre in Anspruch nehmen, wenngleich der Kontakt zum beruflichen Alltag dank der Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Lernaktivität kontinuierlich bestehen bleiben kann.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.5/517 ratings